Zubehör für Softair Waffe finden und montieren – das musst du beachten

Zubehör für die Softairwaffe finden und montieren

Für viele Fans von Softair-Spielen gehört ein umfangreiches Zubehör-Set zum Soft einfach dazu. Doch was brauche ich alles für meine Softair Waffe? Welches Zubehör du an deiner Softair Waffe montieren kannst und bei welchem Zubehör du möglicherweise eine Straftat begehst, erfährst du im folgenden Artikel.

Welches Zubehör für die Softairwaffe darf ich montieren?

Damit du dich bei der Montage von Zubehör an deiner Softair Waffe nicht strafbar machst, solltest du zunächst wissen, welches Zubehör du niemals an deiner Softair Waffe montieren darfst. Verboten ist es, Laser und/oder Taschenlampen an deiner Softair Waffe zu montieren (§ 1 Abs. 4 WaffG, Abschnitt 1, Unterabschnitt 1, Nr. 4.1). Zudem ist nicht nur die Montage, sondern auch der bloße Besitz eines solchen Zubehörs strafbar.
Auf deiner Softair Waffe darfst du hingegen folgendes Zubehör montieren:

  • Zielfernrohre
  • Schalldämpfer
  • Rotpunkt/Red Dot
  • Tracer

Wie du das jeweilige Zubehör an deiner Softair Waffe montierst, erfährst du im nächsten Abschnitt.

Zielfernrohre an deiner Softairwaffe montieren – so geht’s

Zielfernrohr - perfektes Zubehör für die Softairwaffe

Bei einem Zielfernrohr handelt es sich um eine sog. „Zielhilfe“, die du zum Beispiel für dein Luftdruckgewehr benötigst. Fast jedes Zielfernrohr braucht dafür einen Adapter, der in der Regel im Lieferumfang des Zielfernrohres enthalten ist. Unterscheiden kann man zwischen einer Montageschiene und einem Montagering. Die meisten Softairgewehre sind für 11 mm Schienen konzipiert und enthalten dementsprechend schon die passenden mitgelieferten Montageschienen. Verfügt deine Softair Waffe über eine Weaver-Schiene (20 – 23 mm), musst du eventuell die passenden Montageringe dazukaufen.

Die eigentliche Montage ist denkbar einfach und soll am Beispiel des Zielfernrohres Walther 3-9×40 erklärt werden.

Wichtig
Wichtig: Bevor du die Zielhilfe auf deine Softairwaffe montierst, vergewissere dich, dass sie entladen ist. Richte den Lauf deiner Waffe immer von dir oder anderen Personen weg.

 

Das Walther 3-9×40 wird bereits mit zwei Montageblöcken und einer Picatinny Schiene ausgeliefert. Kontrolliere, ob alle Teile vorhanden sind. Anschließend beginnt die Montage.

Schritt 1: Löse zunächst alle acht Schrauben, die die Montageblöcke am Rohr des Zielfernrohrs verbinden. Anschließend kannst du das Rohr frei verschieben.

Schritt 2: Löse nun die Rändelschraube an den Montageblöcken – die Halteklaue müsste sich automatisch öffnen.

Schritt 3: Setze jetzt die Montageblöcke auf die Picatinny Schiene und drehe die Rändelschrauben etwas an – aber nicht zu fest.

Schritt 4: Damit der Höhenverstellturm exakt senkrecht steht, musst du das Zielfernrohr genau ausrichten.

Schritt 5: Wenn alles korrekt ausgerichtet ist und der Augenabstand zum Okular acht bis zehn Zentimeter beträgt, kannst du das Zielfernrohr mit den acht Schrauben an den Montageblöcken festschrauben.

Tipp: Ziehe die Rändelschrauben nach einigen Test-Schüssen nochmals nach.

So montierst du einen Schalldämpfer an deine Softair Waffe

Ein Schalldämpfer kommt hauptsächlich bei kurzläufigen Softair Waffen zum Einsatz und sorgt für einen noch realistischen Look im Softair-Spiel.

Die Montage eines Schalldämpfers ist recht simpel, da dieses Zubehör entweder über ein Links- oder Rechtsgewinde verfügt. Du solltest darauf achten, dass beide Gewinde über den gleichen Durchmesser verfügen – falls es Unterschiede gibt, kannst du einen Adapter dazukaufen, und den Schalldämpfer auf den Adapter montieren. Ganz wichtig: Schraube den Schalldämpfer niemals zu fest auf den Lauf, da du sonst eventuell das Gewinde beschädigst.

Einen Tracer für deine Softair Waffe schnell und einfach montieren

TRacer als Zubehör für die Softair

Bei einem Tracer – wie dem Full Auto Tracer Unit Tokyo Marui – handelt es um einen Schalldämpfer mit Leuchtspuraufsatz für deine Softair-Waffe, die bei jedem Abfeuern das BB belichtet. Wenn du in dunklen Räumen oder nachts Softair spielst, siehst du die BB’s in Form heller, grüner Striche. Dadurch kannst du besser sehen, wohin die Kugeln fliegen. Falls du einen Tracer an deiner Softair-Waffe montieren möchtest, brauchst du dafür spezielle Tracer BB’s. Im Lieferumfang enthalten sind in der Regel AAA Batterien sowie ein Ladegerät.
Die Montage eines Tracers an deine Softairwaffe ist einfach: Du musst lediglich den Tracer auf den Lauf drehen. Eine Anzeige am Tracer zeigt dir an, wie viel Akku das Gerät noch hat.

Rotpunkt ganz einfach an deiner Softair Waffe montieren

Ein Rotpunkt – auch bekannt unter dem Namen Reflexvisier oder Rotpunktvisier – ist ein optisches Visier und bietet im Gegensatz zu Zielfernrohren keine oder nur eine geringe Vergrößerung. Anders als beim Zielfernrohr schaust du bei einem Rotpunkt mit beiden Augen in das Visier. Besonders in engbebauten Softair-Hallen (Close Quarters Battle) eignen sich Rotpunktvisiere sehr gut. Das Grundprinzip eines Rotpunkts ist einfach: Ein leuchtender Zielpunkt wird mithilfe eines halbdurchlässigen Spiegels ins Auge des Schützen projiziert. Das heißt: Wenn du durch das Visier schaust, siehst du immer das Ziel und einen kleinen Leuchtpunkt.

Die Montage eines Rotpunktvisiers ist denkbar einfach und erfolgt auf einer Picatinny-, Weaver- oder 11-mm Schiene. Gerade, wenn das Zielfernrohr und das Rotpunktvisier vom gleichen Hersteller stammen (wie zum Beispiel von Walther) ist eine schnelle Wechselmontage möglich.

Übrigens: Das Prinzip des Reflexvisiers findest du auch in Kameras in Form eines Leuchtrahmensuchers wieder.

Mehr Spaß mit dem richtigen Zubehör für deine Softair Waffe

Für einen maximalen Spaß in Softair-Spielen gibt es zahlreiches praktisches Zubehör für deine Softair Waffe, die das Spiel noch realistischer gestalten. Sofern du keine Laser oder Taschenlampen an deiner Softair Waffe montierst, musst du keine Strafen befürchten. Ganz gleich, ob du dich für einen Tracer, einen Schalldämpfer, ein Zielfernrohr oder ein Rotpunktvisier als Zubehör für deine Softair Waffe entscheidest: wir wünschen dir damit viel Spaß und Erfolg beim nächsten Softair-Spiel.