Altersvorschriften für Softair – das solltest du wissen

Diese Altersvorschriften für die Softair musst du beachten

Gerade in den Frühlings- und Sommermonaten boomen Softair-Spiele. Doch bei den beliebten Softair-Waffen gibt es einiges zu beachten. Welche Altersvorschriften für Softair es gibt und wo die Unterschiede in der Benutzung liegen, liest du hier.

Softair erfreut sich in Deutschland immer größerer Beliebtheit. Das Spiel mit taktischen Softair-Waffen spielt man in der Regel in Teams und der passenden Ausrüstung wie zum Beispiel Akkus oder Schalldämpfer. Wichtig ist eine richtige Taktik und ein geübter Umgang mit der Softair. Zudem sind natürlich auch die passende Bekleidung und das richtige Zubehör von Bedeutung. Doch ab welchem Alter darf man eigentlich eine Softair nutzen und welche Vorschriften gilt es zu beachten? In diesem Blogartikel lernst du, welche Altersvorschriften für die Softair es gibt und was du im Allgemeinen beim Umgang mit der Softair beachten solltest.

Warum Altersvorschriften für Softair?

Wie bei allem im Leben gibt es auch bei der Benutzung von Softair-Waffen Altersvorschriften. Das hat vor allem zwei Gründe:

Rechtliche Gründe
Ähnliche wie bei anderen Altersvorschriften gelten auch bei der Softair rechtliche Bestimmungen, die das Gesetz vorschreiben. Entscheidend ist hierbei der verantwortungsvolle Umgang mit einer Softair-Waffe, die – wenn falsch eingesetzt – einen Schaden anrichten kann. Damit später keine rechtlichen Konsequenzen drohen, ist das Alter für die Benutzung einer Softair an die Wirkungsleistung der Softair gekoppelt. Je höher der Schaden, desto älter muss der Nutzer einer Softair sein.

Altersvorschriften für die Softair - das solltest du beachten

Soziologische Gründe
Szenen wie in den USA sind bei uns kaum vorstellbar: Bereits Kinder im Vorschulalter können in einzelnen US-Bundesstaaten in sog. „Kid’s-Club“ mit scharfen Waffen spielen. Doch das Kind kann die Tragweite seines Handelns in jungen Jahren gar nicht korrekt einschätzen. Je höher die Gefahr bei einer Waffe sein kann, umso reifer in der Entwicklung muss der Benutzer dieser Waffe sein. Das richtige Einschätzen von Gefahren bildet sich beim Menschen erst mit 16 Jahren komplett aus. Nicht umsonst gilt in Deutschland für die Motorradklasse A1 immer noch ein Alter von 16 Jahren. Daher sind Softair-Waffen mit einer höheren Mündungsenergie nicht für Kinder unter 14 Jahren geeignet – hier fehlt schlechtweg die richtige Einschätzung möglicher Folgen. Zudem wäre das Kind für den verursachten Schaden persönlich weder straf- noch zivilrechtlich haftbar.

Softair kaufen – darauf solltest du achten

Diese Altersvorschriften für die Softair musst du beachten

Für uns als Anbieter von Softair-Waffen und Betreiber einer Softairhalle ist es wichtig, dass junge Erwachsene den richtigen Umgang mit einer Softair lernen sollten. Dazu gehört das korrekte Bedienen sowie Warten der Softair-Waffe und die passende Schutzausrüstung wie Helm, Weste und Schutzbrille. Sicherheit wird bei uns genauso groß geschrieben – daher verkaufen wir auch keine Softair-Waffen unter 14 Jahren. Welche Softair man ab welchem Alter kaufen darf, liest du hier:

Softair kaufen ab vier Jahren

Softair mit einer Mündungsenergie von unter 0,08 Joule dürfen bereits ab 4 Jahren verkauft werden. Rein rechtlich gibt es bei dieser geringen Joule-Zahl keine Altersbeschränkung. Wir sind aber der Meinung, dass man unter 14 Jahren in der Entwicklung noch nicht so weit ist, um eine Softair-Waffe prinzipiell zu erwerben und/oder zu benutzen. In unserer Softairhalle ist der Zugang für junge Erwachsene prinzipiell erst ab 18 Jahren gestattet.

Softair ab 14 Jahren kaufen

Softair-Waffen mit einer Mündungsenergie bis 0,5 Joule darf man rechtlich gesehen ab dem 14. Lebensjahr benutzen. Wir bei AIRWEAPON haben uns aber dazu entschlossen, Softair-Waffen mit unter 0,5 Joule erst ab 18 Jahren zu verkaufen. Im Zweifelsfall verkaufen wir diese Waffe auch nur unter Aufsicht eines Erziehungsberechtigten – im Idealfall sollte es ein Elternteil sein. Beim Verkauf einer Softair-Waffe vor Ort in unserem Laden in Tönisvorst zeigen wir jungen Leuten den verantwortungsvollen Umgang mit einer Softair und beraten den Käufer über die notwendige Schutzausrüstung.

Softair ab 18 Jahren erwerben

Alle Softair-Waffen, die eine Mündungsenergie von mehr als 0,5 Joule verfügen, dürfen ab dem 18. Lebensjahr verkauft werden. Aber Achtung: eine Softair-Waffe über 0,5 Joule darfst du nicht in der Öffentlichkeit bei dir tragen – das gilt vor allem bei Anscheinwaffen nach §42a WaffG. Wir empfehlen dir beim Kauf einer Softair-Waffe auch den Erwerb eines Waffenkoffers oder Futteral.

Altersvorschriften für die Softair - mit dem Waffenkoffer vermeidest du Ärger

Softair Altersvorschriften – Sicherheit geht vor

Softair-Spiele machen besonders jetzt im Frühling und Sommer großen Spaß. Zusammen in der Gruppe kann man die neuesten Softairs ausprobieren und in Turnieren mit anderen Mannschaften neue Taktiken besprechen und ausprobieren. Doch damit aus dem Spiel kein Ernst wird, solltest du dich an den Altersvorschriften für die Softairs halten. Verschenke niemals deine gebrauchte Softair mit mehr als 0,5 Joule an Minderjährige und bewahre Sie nicht in Reichweite von kleinen Kindern auf.

Wir bei AIRWEAPON verkaufen Softair-Waffen mit mehr als 0,5 Joule nur an Personen über 18 Jahren und wollen beim Erwerb immer den erforderlichen Altersnachweis sehen. Die Altersvorschriften für die Softair sollen vor allem Kinder vor den möglichen Konsequenzen beim unsachgemäßen Gebrauch einer Softair schützen. Allgemein sind wir der Ansicht, dass Kinder unter 14 Jahren eine Softair – egal wie gering die Mündungsenergie auch sein mag – nicht benutzen sollte.

Du hast Fragen zum Thema Altersvorschriften und Softair? Du kannst uns gern anrufen oder uns eine Mail schreiben. Besuche uns gern auch vor Ort in Tönisvorst und wir zeigen dir, was man beim Umgang mit der Softair beachten sollte.